Firmen Video

Chronik

Am 2. August 1902 beschliesst die Gemeindeversammlung von Lachen, ein Wasserleitungnetz zu erstellen. Das Kreditbegehren entsprach damals dem 4.4-fachen des Steuerertrages.
1903 Erstellung des Wasserleitungsnetzes. Unter der Führung des Gemeindepräsidenten Richard Diethelm zum Schlössli beschloss man, die elektrische Energie in Lachen einzu­führen.
1906 erstellte die damalige Aktiengesellschaft Motor aus Baden die elektrischen Installationen, alles mit Freileitungen.
1910 Übernahme der elektrischen Installationen der Aktiengesellschaft Motor an die Gemeinde für das 2-fache der damaligen Steuereinnahmen. Das Werk wird in der Gemeinde eingegliedert. 27 Jahre lang wird das Werk durch die Gemeinde direkt betreut. 1937 Bildung einer vollamtlichen Stelle Betriebsleiter Elektrizitätswerk.
Um 1900 bewohnten ca. 1850 Einwohner das Dorf Lachen. Als Versorgungsstandard galten Dorfbrunnen, Petroleum- und Neolinlampen. Am 2. August 1902 beschliesst die Gemeindeversammlung von Lachen, ein Wasserleitungnetz zu erstellen. Das Kreditbegehren entsprach damals dem 4.4-fachen des Steuerertrages.
1903 Erstellung des Wasserleitungsnetzes. Unter der Führung des Gemeindepräsidenten Richard Diethelm zum Schlössli beschloss man, die elektrische Energie in Lachen einzuführen. 1906 erstellte die damalige Aktiengesellschaft Motor aus Baden die elektrischen Installationen, alles mit Freileitungen. 1910 Übernahme der elektrischen Installationen der Aktiengesellschaft Motor an die Gemeinde für das 2-fache der damaligen Steuereinnahmen. Das Werk wird in der Gemeinde eingegliedert. 27 Jahre lang wird das Werk durch die Gemeinde direkt betreut. 1937 Bildung einer vollamtlichen Stelle Betriebsleiter Elektrizitätswerk.
1949 wird die Wasserversorgung der Betriebsleitung des EW's unterstellt. Die Werke sind weiterhin eine Abteilung der Gemeinde. 1978 Beschluss der Gemeindeversammlung für die Erstellung einer Grossgemeinschafts-Antennenanlage. 1996 Beschluss der Gemeindeversammlung über die Änderung der Rechtsform des Elektrizitäts- und Wasserwerkes vom unselbständigen Verwaltungszweig in eine öffentlichrechtliche Anstalt mit eigener Rechtspersönlichkeit.
21. Mai 2000 Beschluss an der Urnenabstimmung über die Änderung der Rechtsform in die EW Lachen AG. 1. Januar 2001 Gründung der EW Lachen AG.